© 2015 Clowns helfen heilen - lustige Visiten für Kinder & Senioren im Klinikum Worms

"Ein heiterer Mensch verbreitet gute Laune um sich, und wenn er in ein Zimmer kommt, ist es, als sei ein Licht angezündet worden. "

(Robert Louis Stevenson)

Clownsvisite für kranke Kinder & Senioren im Klinikum Worms

 

Regelmäßig kommen Clowns zu kranken Kindern und Senioren auf Station. Mit Humor, Fantasie, Poesie und Musik muntern sie die kleinen wie auch die hochbetagten Patienten auf und tragen so zur Genesung bei.

 

Für die kranken Kinder in der Kinderklinik findet die Clownsvisite regelmäßig einmal pro Woche dienstags statt und in der Geriatrie (Standort Hochstift) an einem separaten Tag regelmäßig alle zwei Wochen.

 

Da hat Stoffschwein Rosa schon mal Heißhunger auf Seifenblasen, Frau Dr. Schnuggelisch verheddert sich in der Zimmertür, oder der Krankenhausflur wird mit leiser, verträumter Musik behandelt. In solchen Momenten macht unser Gehirn kurz Urlaub vom normalen Schmerzempfinden und lässt die Seele staunen, aufatmen und schließlich lachen.

 

Lachen und Freude haben eine gesundheitsfördernde Wirkung, nicht nur auf unser Gemüt und unsere Fähigkeit, Hoffnung zu empfinden, sondern auch biochemisch. "Beim Lachen werden Hormone ausgeschüttet, die eine nachweislich effektive Entzündungshemmung hervorrufen", so Dr. Michael Tietze, Psychologe, Psychotherapeut und Gründungsvorstand von "HumorCare". "...es steigert die Zahl von Abwehrzellen wie Lymphozyten, Immunglobulin und Leukozyten und senkt die Produktion der Stresshormone Cortisol und Adrenalin. Lachen fördert die Ausschüttung stimmungsaufhellender Botenstoffe und regt die Produktion schmerzstillender Endorphine an."

 

Ob jung oder alt, durch positive Erlebnisse, in denen wir lachen und fröhlich sein konnten, fühlen wir uns gestärkt. Nach herzhaftem Lachen ist die Atmung gelöster, der Geist gelüftet und der Mensch ein bißchen freier, nochmal unvoreingenommen loszugehen, ins Leben, in die Behandlung, ins Gesund-Werden.

 

Clowns helfen heilen ist ein regionales Projekt, es ist gemeinnützig und finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Sie werden direkt am Krankenbett umgesetzt in Freude, Lachen, Singen, Aufatmen u.v.m.

VITA ASTRID HAAG

Leiterin von Clowns helfen heilen

 

geboren in Worms, Abitur, Ausbildung zur Goldschmiedin

Studium Pantomime/Schauspiel an der Staatlichen Folkwang-Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Essen

Clown bei Micha Vogel ("Familie Flöz"), Pierre Byland, Laura Fernandez (Schauspielerin aus New York, Begründerin der Clownsvisiten für kranke Kinder in Deutschland), Lassaad Saidi

Gesang klassisch, jazz bei G. Charlent, Martina Linz, Laureen Newton

Tanz/Folklore in der Folkwang-Tanzabteilung unter der Leitung von Pina Bausch.

Dozenten: Olimpia Scardi, Claudia Lichtblau, Huan Arlacon

Puppenspiel bei Neville Tranter, Stuffed Puppet Theatre / Holland

Maskenspiel bei Erhard Stiefel, Théâtre Du Soleil / Paris

Tourneetheater

FrauenKunstFestival Worms / Aufbau und Mitwirkung

Lehrtätigkeit / Unterricht, Seminare

Eigene Produktionen / Abendprogramme, Lesungen, Pantomime, Liederabende

http://www.astridhaag.de

 

Zusätzlich Clownsarbeit in sozialen Einrichtungen:

Einarbeitung ins "Clowndoctoring" unter Laura Fernandez/Schauspielerin aus NY

Klinik-Clowns-Auftritte seit 1998 als Frau Dr. Ratzfatz, seit 2008 als Dr. Schnuggelisch

in Kinderkliniken (Wiesbaden, Frankfurt, Mainz, Speyer, Worms)

und Seniorenheimen (Aschaffenburg, Wiesbaden, Worms)

August 2012: Clowns helfen heilen, ein Wormser Projekt, entsteht.

www.clowns-helfen-heilen.de